Schüler erlaufen Riesensumme

Veröffentlicht: Montag, 21. Oktober 2019 Geschrieben von admin

Mehr als je zuvor hat der 4. Lauftag an der Grund- und Mittelschule für einen sozialen Zweck eingebracht. Das war nur eine der Neuigkeiten aus der Schulversammlung in der Unterwössner Aula der Grund- und Mittelschule.

Lauftag Erlös
Lauftag Erlös

Lauftag Erlös

Einen Betrag, so hoch wie noch nie, liefen die Schüler der Grundschule Marquartstein und der Grund- und Mittelschule Unterwössen im vierten Lauftag der Schulen ein. Darüber freuten sich die neuen Schülersprecher (von rechts) Selina Rupprecht, Clara Burkhard, Hedi Wilhelm und Johannes Huber mit Rektor Manzenberger. Rosemarie Baumgartner von der Kinderkrebshilfe Berchtesgadener Land und Kreis Traunstein (Bildmitte) lobte die Spendenbereitschaft und die Leistung der Schüler. Für die Eltern freuten sich (von links) Daniela von Barfus, Angela Lorang, Kathrin Entfellner, Irene Neuer und Franziska Heigenhauser. Neuer ist die Rektorin der Grundschule Marquartstein, Entfellner die dortige Erste Vorsitzende des Elternbeirats.

 

Ein heißer Tag, der 23. Juli dieses Jahres, der vierte Lauftag an der Grund- und Mittelschule Unterwössen. Dennoch, gut 350 Schüler und Gäste aus den Schulen Reit im Winkl, Schleching, Marquartstein und Unterwössen liefen die rund 1,7 km lange Runde um Unterwössner Schule und Sportplatz. Manche der Schüler sogar vier Mal. Die Kinder und Jugendlichen hatten sich in Eigeninitiative Sponsoren gesucht, die ihre Laufleistung finanziell honorieren. Doch bis jetzt blieb es spannende Frage, was zusammengekommen ist.
„Ich bin geschockt, wie viel das ist." Schulrektor Otto Manzenberger schien irritiert. Und Ideengeber und Organisator des Lauftages, Sportlehrer Hans Ostermaier, freute sich sichtlich. Es ist eine große Freude für mich, wenn wir alle miteinander Sport treiben, wenn wir damit Geld einsammeln können, wenn sich Eltern & Sponsoren beteiligen.
Es ist mehr Geld als letztes Jahr zusammengekommen, so Manzenberger und viel mehr als vor zwei Jahren. Ein einzelnes Kind hat 800 € an Sponsorengeld erlaufen. Insgesamt haben allein die Marquartsteiner und Unterwössner Schüler 4316,12 Euro erlaufen, lüftete Rektor Manzenberger das Geheimnis. Sichtlich gerührt war da Rosemarie Baumgartner. Sie ist Erste Vorsitzende der Kinderkrebshilfe Berchtesgadener Land und des Kreises Traunstein. Wie Baumgartner den Kindern und Jugendlichen in der Aula schilderte, betreut der Verein Familien, deren Kinder oder Eltern an Krebs erkrankt sind. Der Familie, in der so etwas geschehe, der ziehe es den Boden unter den Füßen weg. Alles stehe auf einmal Kopf. Die Mutter könne nicht mehr arbeiten, die Geschwister leiden gewaltig. Finanziell ist das oft schwierig und die Krankheit dauert im Minimum ein Jahr ehe die Familie wieder aufatmen kann. Die Situation dieser Familien zu verbessern, die Sorgen etwas aufzufangen, dafür ist unser Verein da, so die Vorsitzende. Wir unterstützen finanziell und haben auch eine Lernhilfe im Verein. Wichtig ist, dass die Familien auf uns zukommen, damit wir von ihrem Schicksal erfahren. Das alles können wir nur leisten, wenn wir Geld dafür haben. Deshalb ist es so wichtig, dass wir unterstützt werden. Wenn ihr, die Schulen Marquartstein und Unterwössen euch jetzt entschieden habt, euren Erlös insgesamt unserem Verein zu stiften, ist das großartig. Es hilft uns, die derzeit 45 Familien zu betreuen. Ich wünsche jedem, dass er von dieser Krankheit verschont bleibt und sage euch ein ganz besonders herzliches Vergelt's Gott.
Und dann hatte Rektor Manzenberger noch weitere frohe Botschaft. Die Schülersprecher und Verbindungslehrer an der Schule Unterwössen sind gewählt. Schülersprecher sind Johannes Huber, Clara Burkhard, Selina Rupprecht und Hedi Wilhelm. Für sie gab es donnernden Applaus. Ebenso donnernden Applaus gab es für die beiden Verbindungslehrerinnen. Für die Grundschule ist Julia Wetter Ansprechpartnerin, bei der Mittelschule ist es Carolina Harnisch.

 




Die Schülersprecher und die Verbindungslehrer sind an der Grund- und Mittelschule Unterwössen gewählt. Das Ergebnis gab Rektor Otto Manzenberger in der Schulversammlung bekannt. Es sind von links) Julia Wetter, Verbindunglehrerin für die Grundschule, hier die Wilhelm, Johannes Huber, Selina Rupprecht, Clara Burkhard und als Verbindungslehrerin für die Mittelschule Carolina Harnisch.