Wir sind keine Brennpunktschule

Veröffentlicht: Freitag, 17. November 2017 Geschrieben von admin

Gegendarstellung zum Artikel im Traunsteiner Tagblatt vom 16.11.2017 "Erschreckende Situation" an der Mittelschule Unterwössen

 

Hiermit distanzieren wir uns entschieden von den im Artikel über unsere Schule getroffenen Aussagen.

Wir sind keine Brennpunktschule!

 

Schon gar nicht herrscht eine "erschreckende Situation" an unserer Schule, die ein geordnetes Unterrichten unmöglich macht. Die im Artikel getroffenen Aussagen spiegeln in keiner Weise die schulische Realität wider und sind und in einen unklaren Kontext gesetzt.
Wir bedauern sehr, dass dadurch unsere Schule und v.a. unsere Schülerinnen und Schüler in ein falsches Licht gerückt wurden.
Wir versuchen, allen Schülerinnen und Schülern gerecht zu werden. Dies wollen wir auch weiterhin tun. Jugendsozialarbeit gibt es bereits an 28 schulischen Einrichtungen im Landkreis. Als einzige Mittelschule im Landkreis Traunstein haben wir dieses Angebot bisher nicht beansprucht. Deswegen wurde ein Antrag auf Jugendsozialarbeit gestellt, auch, um den geänderten gesellschaftlichen und schulischen Rahmenbedingungen Rechnung zu tragen.
Jugendsozialarbeit soll uns helfen, auftretende Probleme im Schulalltag abzufedern und in geeigneter Weise aufzuarbeiten. Durch geeignete präventive Maßnahmen wollen wir sichern, dass das gute Klima an unserer Schule auch weiterhin erhalten bleibt.
Unsere Schule soll noch besser werden. Das ist unser Ansatz. Nicht mehr und nicht weniger!

 

Otto Manzenberger, Schulleiter  Andrea Größ , Elternbeiratsvorsitzende , Alicia Katerbaum, Schülersprecherin

Email

Für Fragen, Anregungen, Wünsche oder Lob schickt uns einfach eine Email.

// Hier gehoert der PIWIK Code hin