Schulmanager

Schulmanager Logo

×

Fehler

[SIGPLUS_EXCEPTION_SOURCE] Die Bild-Quelle muss eine vollständige URL oder ein Pfad relativ zum Basis-Ordner sein wie im Backend angegeben. Aber /aktuelles/2017_2018/Forscherhuette ist weder eine URL noch ein Pfad relativ zu einer existierenden Datei bzw. Ordner.

Projekt Forscherhütte - Praxis aktiv

Veröffentlicht: Montag, 25. Juni 2018

8. Klasse baut Forscherhütte

Im Rahmen

P1120174
P1120174

P1120174
unseres Schulprojekts zur Verschönerung unseres Pausenhofs stand recht schnell fest: Wir brauchen eine Forscherhütte neben dem Schulgarten!
Im April 2018 begannen die Vorbereitungen: Diejenigen Achtklässler, die als Wahlpflichtfach Technik gewählt hatten, fuhren einmal die Woche zu Herrn Siegfried Bichler, alias Siggi, um das Holz für die Hütte vorzubereiten. Zuerst maßen wir die Bretter aus. Dann durften wir sie mit Handsägen zurechtschneiden. Danach stemmten wir die Balken aus, sodass sie später beim Aufstellen der Hütte zusammenpassen sollten. Als nächsten Schritt konnten wir das Grundgerüst für die Hütte zusammen bauen, damit alles passt und wir es auf dem Schulgelände schnell zusammenfügen konnten.
Dann kam der 19.06.2018, der Tag des Hütten-Aufstellens! Alle freuten sich schon lange darauf. Gleich in der Früh begannen die Bauarbeiten. Auch der Schulleiter, Herr Manzenberger war mit vollem Körpereinsatz dabei! Technik-Lehrer Herr Parzinger schaute so oft es ging vorbei und half ebenfalls tat-kräftig mit. Unsere Klassenlehrerin Frau Wilschke beobachtete neugierig den Baufortschritt und knipste eifrig Fotos. Als Ehrengast schaute auch unser Bürgermeister Herr Entfellner und Herr Flug von der Presse auf der Baustelle vorbei.
Der erste Arbeitsschritt bestand darin, das Dämmmaterial Styrodur und die Bodenbretter zu verlegen.
P1120143
P1120143

P1120143
Alle waren mit Eifer dabei und hämmerten wie die Wilden. Als nächstes wurden mit vereinten Kräften die Eckpfosten aufgerichtet und als Stabilisatoren die Querbalken festgeschraubt. Nun war es höchste Zeit für eine Handwerker-Brotzeit, die die Soziales-Gruppe schon den ganzen Vormittag lang vorbereitet hatte.
Es gab liebevoll hergerichtete Brezen mit Obazda sowie mit Butter und Schnittlauch. Gesunde Sport-Sandwiches, Leberkas-Semmeln und Butter-Mandel-Kuchen. Auch Apfelschorle und Mineralwasser wurden in rauen Mengen herbeigeschafft. Frisch gestärkt konnten die fleißigen Technik-Jungs nun ihre Arbeit fortsetzen.
P1120197
P1120197

P1120197
Für das Dach konnten nun weitere Pfosten errichtet werden, sodass der First als letzter Balken auf die Dachkonstruktion aufgesetzt werden konnte. Nun wurde alles befestigt und gesichert, sodass wir beginnen konnten, das Dach zu bauen. Besonders viel Spaß machte allen, das Festnageln der Bretter auf dem Dach. Während die einen in schwindelerregender Höhe hämmerten, bauten vier weitere Arbeiter auf dem Boden die Grundgerüste für die Fenster. Auf dem Dach ging es mit der Anbringung einer Folie sowie dem Festnageln von dünneren Längs- und Querbalken weiter, auf denen dann die Schindeln liegen sollten. Diese wurden zuletzt auf das Dach gelegt.
P1120237
P1120237

P1120237
Am dritten Tag begannen wir die Arbeit mit der Anbringung der Windfolie, sodass wir dann in Ruhe isolieren und die Bretter für die Außenfassade festnageln konnten. Der Zwischenraum zwischen Hütten- und Erdboden wurde mit einer Spritzschutzvorrichtung versehen. Anschließend wurden die Bretter für die Außenwand befestigt.
Am nächsten Tag bohrten wir Löcher in die auf die richtige Länge gekürzten Latten. Diese brachten wir hochkant zwischen je zwei Außenwand-Bretter an, um die kleinen Zwischenräume abzudichten. Gleich-zeitig dienten die Latten auch zur Verschönerung der Außenfassade. Hierbei durften auch die Mädels unserer Klasse helfen, die sich sehr freuten, endlich auch mitarbeiten zu können!
Den letzten Feinschliff an der Hütte übernahm Siggi in der Woche, als wir im Betriebspraktikum waren, selbst. Er setzte Fenster und Türen ein und bekam den Auftrag, ein Schild an der Hütte anzubringen, auf dem alle fleißigen Handwerker sich verewigen dürfen.
Uns Achtklässlern hat das Hüttenbau-Projekt unheimlich viel Spaß gemacht und wir haben sehr viel gelernt. Wir danken vor allem Siggi Bichler, aber auch allen beteiligten Lehrkräften ganz herzlich dafür, dass sie uns ermöglicht haben, die Hütte zu bauen!
Justin Beyer, Kl. 8
Fr. Wilschke

Unsere Forscherhütte ist aber noch lange nicht fertig. Wir brauchen noch:

- Strom
- Innenausbau
- Dachrinnen
- Solarpanel für Forscheraufträge etc.

Wer hier helfen kann, ist gerne eingeladen. Wir freuen uns!

HIer noch einige Fotos:

{gallery}/aktuelles/2017_2018/Forscherhuette{/gallery}

 

Email

Für Fragen, Anregungen, Wünsche oder Lob schickt uns einfach eine E-Mail.

// Hier gehoert der PIWIK Code hin